← Zurück zur Übersicht
Handelsblatt | 1. September 2020
Anlegen wie die Quandts

Künstliche Intelligenz (KI) sei aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, schreiben Peter Köhler und Robert Landgraf, Redakteure beim „Handelsblatt“.

Durch die Unterstützung von KI hätte HQ Asset Management (HQAM), das quantitative Asset-Management der Familie Harald Quandt, mit seinen Fonds seit Jahresanfang eine fünfprozentige Überrendite gegenüber dem Index MSCI Europe erzielen können.

In einem ausführlichen Artikel zitieren die Redakteure HQAM-Geschäftsführer Lars Edler und erklären, wie die Gesellschaft bei der Aktienauswahl vorgeht: „HQAM wurde 2018 gegründet, das verwaltete Vermögen der Gesellschaft liegt im dreistelligen Millionenbereich. Bei der Auswahl der Aktien werden dort weltweit mehr als 45.000 Papiere anhand von jeweils über 1000 Kennzahlen analysiert. Dabei werden Bilanzdaten wie der Verschuldungsgrad oder das Kurs-Gewinn-Verhältnis über lange Zeiträume ausgewertet, ebenso Marktdaten und Kursschwankungen.“

Den kompletten Artikel lesen:
Link zum PDF

Ansprechpartner
Jochen Mörsch

jochen.moersch@hqfinanz.de
+49 211 311979 25